Zurück
Steuerfragen rund um ausländische (Ferien-) Immobilien

Montag, 17.09.2018,
09:00 - 13:00 UhrDas Seminar ist leider ausgebucht



Der Erwerb und Besitz einer Immobilie durch Deutsche im Ausland ist mit vielfältigen rechtlichen und steuerlichen Fragen, möglichen Fallstricken sowie Risiken verbunden. Diese können zu erheblichen Nachteilen und insbesondere zu finanziellen Einbußen führen, bis hin zum Vorwurf der Steuerhinterziehung. Das Seminar zeichnet aus deutscher Sicht die einzelnen Phasen des Immobilienbesitzes nach. Angefangen von den notwendigen Vorbereitungsmaßnahmen vor dem Erwerb, über die laufende Nutzung bis zu einer Übertragung im Wege des Verkaufs oder der Erbschaft bzw. Schenkung werden die dabei zu beachtenden zivilrechtlichen und steuerlichen Aspekte analysiert. Vorgenommen wird sowohl eine Betrachtung aus ausländischer als auch aus deutscher Perspektive sowie nach dem ertragsteuerlichen Doppelbesteuerungsabkommen.

 

Die Veranstaltung ist als Pflichtfortbildung für den Fachberater für Internationales Steuerrecht anerkannt.



Teilnehmergebühr:
Für Mitglieder und deren Mitarbeiter
€ 160,00 zzgl. 19% USt
Für Nichtmitglieder
€ 240,00 zzgl. 19% USt
Die Teilnehmergebühr beinhaltet gedruckte Arbeitsunterlagen und eine umfangreiche Verpflegung (Pausenimbiss und Pausengetränke inkl. Begrüßungskaffee / Wasser im Seminarraum).



Veranstaltungsort

Hotel Grand Elysée
Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg
Raum: Speicherstadt
Anfahrt


Ansprechpartner

Sabine Dobbertin
040 413447-11
Maike Müller-Wichards
040 413447-10