Zurück

  • Azubi Klausuren Crashkurs

    Azubi Klausuren Crashkurs

    Klausuren Crashkurs zur Vorbereitung auf die schriftliche Steuerfachangestellten-Prüfung

    Um die Abschlussprüfung erfolgreich zu meistern, ist es besonders wichtig, zeitnah die erforderlichen Fachkenntnisse zu wiederholen. Auch das Schreiben von Prüfungsklausuren, insbesondere auch im Hinblick auf die Klausurtechnik will geübt sein.
    Der Crashkurs zur Vorbereitung auf die schriftliche Steuerfachangestellten-Prüfung richtet sich an alle Auszubildende im Schlussspurt auf die Abschlussprüfung. Im Fokus steht die Wiederholung prüfungsrelevanter Themen aus den Stoffgebieten: Buchführung, Steuerlehre und Wirtschaftslehre. Es werden insgesamt vier Klausuren geschrieben und besprochen.

    Kursinhalte

    1. Tag
        Allgemeine Einführung, Erarbeitung einer Buchführungsklausur
        Fortführung der Besprechung der Buchführungsklausur
        Schriftliche Klausur – Buchführung
        Besprechung der o. a. Klausur
        Bewertungen nach Handels- und Steuerrecht
        Übungsfälle hierzu, Gewinnauswirkungen


    2. Tag
        Besprechung der Gewinnermittlung nach § 4 (3) EStG
        Fall zur Umsatzsteuer
        Schriftliche Klausur – Steuerlehre I
        Besprechung der o. a. Klausur
        Mündliche Wiederholung Gewerbesteuer
        Mündliche Wiederholung, Abgabenordnung insbesondere Rechtsbehelfsverfahren, Fristenberechnung
    3. Tag
        Fälle zur Umsatz- und Körperschaftsteuer
        Schriftliche Klausur – Steuerlehre II
        Besprechung der o. a. Klausur
    4. Tag
        Mündliche Wiederholung ESt
        Mündliche Erarbeitung einer Wirtschaftslehre-Klausur
        Schriftliche Klausur - Wirtschaftslehre
        Besprechung der o. a. Klausur
        Mündliche Erarbeitung einer Steuerrechtsklausur
        Gruppenarbeit Buchführung(Schwerpunkt: Verprobung)
    5. Tag
        AO, Zuständigkeiten der Finanzämter, Zinsberechnungen, Verjährungsfragen Einkommensteuer mit Schwerpunkt der §§33 und 33a EStG
        Fälle zur Umsatzsteuer
        Text „Mündliche Prüfung“
        Rollenspiel „Mandantenorientierte Sachbearbeitung“ und Lehrgangskritik

     

    Termin

    07. - 12. März 2019
    (am 10.03.2019 findet kein Unterricht statt)

     

    04.  - 09. Oktober 2019
    (am 06.10.2019 findet kein Unterricht statt)

     

    Ort
    Grone-Schule, Heinrich-Grone-Stieg 1, 20097 Hamburg

     

    Gebühr
    Die Kursgebühr beträgt 320,- Euro

     

    Dozent
    Dipl.-Finanzwirt Holger Bojara

     

     pdf icon Kursverlauf

     pdf icon Anmeldeformular

     


  • Kurs zur Vorbereitung auf die Zwischenprüfung

    Kurs zur Vorbereitung auf die Zwischenprüfung im September 2019


    Zielgruppe: Auszubildende im 2. Ausbildungsjahr
    Ziel: Vorbereitung auf die Zwischenprüfung


    Vorgehensweise und Inhalte
    In diesem Kurs werden an 16 Abenden prüfungsrelevante Themen der Steuerlehre, des Rechnungswesens und des Umsatzsteuerrechts wiederholt, vertieft und geübt. Die Teilnehmer erhalten zu den Themen Skripte mit Erläuterungen und Übungsaufgaben mit schriftlichen Lösungshinweisen. Die Teilnahme an diesem Kurs setzt Grundkenntnisse auf den jeweiligen Sachgebieten voraus.


    Rechnungswesen:
    Buchführungspflichten und Aufbewahrungspflichten nach Handels- und Steuerrecht
    Gewinnermittlung durch Betriebsvermögensvergleich
    Buchungen im Ein- und Verkaufsbereich einschließlich der Entgeltsminderungen
    Innergemeinschaftlicher Erwerb, Abschluss und Auswertung der Warenkonten (Wareneinsatz, Rohgewinn, Kalkulationszuschlag, Handelsspanne)
    Bestandsveränderungen
    Lohn- und Gehaltsbuchungen, Geringfügige Beschäftigung
    Sachbezüge („Miete“, „Personaleinkauf“, „Pkw-Nutzung“, „Arbeitgeberdarlehen“...)
    Investitionsabzugsbeträge und Sonderabschreibungen zur Förderung kleiner und mittlerer Betriebe
    Pkw-Nutzung (einkommen- und umsatzsteuerliche Beurteilung und Buchungen).

    Steuerlehre:
    detaillierte Wiederholung und Übung der Grundlagen zu folgenden Themen:
    Steuerpflicht und Veranlagungsarten
    Einkunftsarten und Ermittlung der Einkünfte (Gewinneinkünfte/Überschusseinkünfte)
    Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG
    Einkünfte nach § 19 EStG (ausführlich dazu die Werbungskosten)
    Einkünfte aus Kapitalvermögen
    Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
    sonstige Einkünfte § 22 EStG (Alterseinkünfte)
    Schema zur Ermittlung des Gesamtbetrags der Einkünfte und des Einkommens
    Sonderausgaben und Spendenabzug
    Familienleistungsausgleich, insbesondere Berücksichtigung von Kindern im Steuerrecht
    (Kinderfreibetrag, Kindergeld, Kinderbetreuungskosten)
    außergewöhnliche Belastungen §§ 33, 33a, 33b EStG
    Tarifermäßigung für haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse § 35a EStG
    Tarifermäßigung bei den Einkünften aus Gewerbebetrieb

    Umsatzsteuer:
    detaillierte Wiederholung und Übung der Grundlagen zu folgenden Themen
    Steuerbarkeit:
    Lieferung, Werklieferung, sonstige Leistung, unentgeltliche Wertabgabe und der jeweilige Leistungsort Inland / Ausland
    Steuerpflicht / Steuerbefreiung
    Bemessungsgrundlagen
    Steuersatz
    Vorsteuerabzug
    Termine
    01.04.19 29.04.19 03.06.19 19.08.19
    08.04.19 06.05.19 11.06.19 26.08.19
    15.04.19 22.05.19 (Mi) 17.06.19 02.09.19
    23.04.19 (Di) 27.05.19 12.08.19 09.09.19



    Unterrichtszeiten
    Montags 17.45 Uhr bis 20.00 Uhr


    Ort
    Grone-Schule, Heinrich-Grone-Stieg 1, 20097 Hamburg

    Gebühr
    Die Kursgebühr beträgt 245,00 Euro

    Dozenten
    Meike Hass´l
    Lennart Kuich
    Katrin Telschow

     

     pdf icon Anmeldeformular

     


  • Kurs zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

    Kurs zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung im November 2019


    Zielgruppe:    Auszubildende im letzten Ausbildungsjahr
    Ziel:                 Vorbereitung auf die Abschlussprüfung

     


    Vorgehensweise und Inhalte
    In diesem Kurs werden an 18 Abenden prüfungsrelevante Themen der Steuerlehre, des Rechnungswesens und des Umsatzsteuerrechts/ Abgabenordnung wiederholt, vertieft und geübt. Die Teilnehmer erhalten zu den Themen Skripte mit Erläuterungen und Übungsaufgaben mit schriftlichen Lösungshinweisen. Besonderer Wert wird auf die Klausurtechnik gelegt, damit die Teilnehmer Sicherheit im Umgang mit den bevorstehenden Prüfungsaufgaben gewinnen.
    Zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung, bieten wir die Gelegenheit, 7 Probeklausuren zu schreiben. Die Teilnehmer erhalten dadurch die Möglichkeit, den gesamten prüfungsrelevanten Stoff zu wiederholen und zu üben. Die korrigierten Klausuren werden ausführlich besprochen und mit schriftlichen Lösungshinweisen versehen.
    Zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung werden die wichtigsten Änderungen des Steuerrechts besprochen und mündliche Vorträge geübt (Prüfungssimulation).


    Rechnungswesen:
    Im Mittelpunkt des Examenskurses stehen Bilanzierungs- und Bewertungsprobleme. Am Beispiel einer Fallstudie werden die wichtigsten Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze der Aktiva (für immaterielle Wirtschaftsgüter, Finanzanlagen, Sachanlagen) und Passiva (für Rückstellungen, Rücklage für Ersatzbeschaffung, Sonderposten mit Rücklageanteil, Verbindlichkeiten) sowie die Bewertung von Entnahmen und Einlagen dargestellt und an praktischen Fällen geübt. Zusätzlich wird für die behandelten Themen eine der aktuellen Rechtslage angepasste Aufgabensammlung aus früheren Abschlussprüfungen mit schriftlichen Lösungshinweisen zur Verfügung gestellt.

    Steuerlehre:
    Wiederholung und Auffrischung von ertragsteuerlich prüfungsrelevanten Themen. Insbesondere die einzelnen Einkunftsarten z.B. Vermietung und Verpachtung, Einkünfte aus Kapitalvermögen, Einkünfte nach § 17 EStG und § 23 EStG, die Gewinnermittlungen im Steuerrecht inkl. nichtabzugsfähiger Betriebsausgaben, Ermittlung von Veräußerungs- bzw. Aufgabegewinnen werden anhand des Gesetzes wiederholt. Durch intensive und ausführliche Übungen zu den Themen Sonderausgaben, außergewöhnliche Belastungen und Kinder im Steuerrecht werden die Teilnehmer an die systematische Lösung solcher Aufgaben herangeführt.

    Wiederholung und Auffrischung von gewerbesteuerlich prüfungsrelevanten Themen. Im Vordergrund stehen die Festigung der bekannten Berechungsabläufe für die Ermittlung der Gewerbesteuer bzw. Gewerbesteuerrückstellung mit den Hinzurechnungen bzw. Kürzungen nach Gewerbesteuergesetz.
    Mit der Abschlussprüfung 2012 wurde der Prüfungsumfang um den Fachbereich der Körperschaftssteuer erweitert. Im Rahmen von zwei Veranstaltungen werden prüfungsrelevante Grundlagen der Körperschaftssteuer - u.a. Ermittlung des Einkommens, Tarifbelastung und "einfache" verdeckte Gewinnausschüttungen - vertieft bzw. aufgefrischt.

    Umsatzsteuer
    Wiederholung der Grundlagen sowie Auffrischung und Vertiefung der prüfungsrelevanten Themen wie z.B. innergemeinschaftlicher Erwerb, Übergang der Steuerschuldnerschaft auf den Leistungsempfänger gem. § 13b UStG, Ausfuhrlieferung, innergemeinschaftliche Lieferung, Vorsteueraufteilung, Bemessungsgrundlagen, Systematik des Vorsteuerabzugs anhand von umfangreichen Übungsaufgaben, die im Aufbau und Niveau den Prüfungsaufgaben entsprechen.

    Abgabenordnung
    Wiederholung der Grundlagen sowie Auffrischung und Vertiefung der prüfungsrelevanten Themen wie z.B. die Änderungsvorschriften für Steuerbescheide, Festsetzungsverjährung, das Rechtsbehelfsverfahren, Säumniszuschläge, Verspätungszuschläge, Zinsen, auch anhand von Übungsaufgaben.

     

    Termine
    19.03.2019               24.04.2019                 28.05.2019             13.08.2019

    26.03.2019               30.04.2019                 04.06.2019             20.08.2019

    02.04.2019               07.05.2019                 11.06.2019             27.08.2019

    09.04.2019               21.05.2019                 18.06.2019             03.09.2019

    17.04.2019                                                                                      10.09.2019

     

    Die Klausuren werden sonnabends in der Zeit von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr geschrieben und dienstags besprochen (Besprechungstermine sind fettgedruckt)

     

    24.08./17.09., 31.08./24.09., 07.09./01.10., 14.09./22.10., 14.09./29.10., 21.09./05.11., 28.09./12.11.2019

    und 3 Termine zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung

     

    Unterrichtszeiten
    Dienstags 17.45 bis 20.00 Uhr

     

    Ort
    Grone-Schule, Heinrich-Grone Stieg 1, 20097 Hamburg.

     

    Gebühr
    Die Kursgebühr beträgt 395,00 Euro

     

    Dozenten
    Meike Hass'l
    Matthias Lüders
    Carina Wolf
    Maik Woywod

     

     pdf icon Anmeldeformular

     


  • Azubi Start up

    Azubi Start up

    Einführungstage für Auszubildende zum/zur Steuerfachangestellten

    Schon vom ersten Arbeitstag an prägen die Auszubildenden das Bild der Kanzlei bei Mandanten und Partner mit, auch wenn sie zunächst wenig Außenkontakte haben und fachlich noch lange nicht "fit" sind. Die neue, unbekannte Situation wird von den jungen Mitarbeiter/innen mitunter als Belastung empfunden und führt zu Unsicherheit und Unwohlsein: Wie muss ich mich eigentlich benehmen? Worum geht es bei der Arbeit in der Steuerkanzlei? Hoffentlich mach ich nichts falsch!
    Diese anfänglichen Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen, ist das Anliegen des Seminars. An drei Tagen werden Ihren neuen Auszubildenden sowohl wichtige Verhaltensgrundlagen gegenüber Kollegen und Mandanten, als auch erste fachliche Hintergründe vermittelt. Auf diese Weise wird den Berufseinsteigern zu mehr Sicherheit und einem souveräneren Verhalten verholfen, das sie befähigt, selbstständiger zu handeln und Sie im Tagesgeschäft zu unterstützen.


    Kursinhalte:

    *Das kleine 1x1 für das Auftreten in der Kanzlei
        - Das Bild der Kanzlei – der erste Eindruck ist die Visitenkarte
        - Die Basics: Kleiner Knigge für den Arbeitsplatz Kanzlei
        - Das kundenorientierte (Telefon-)Gespräch
        - Sprache, positive und negative Formulierungen
         - Empfang, Begrüßung und Bewirtung von Mandanten
        - Das äußere Erscheinungsbild

     *Grundlagen zum Beruf des Steuerfachangestellten
        - Einführung in den Beruf
        - Erläuterung der wichtigsten Steuerarten. AO, ESt und USt

    *DATEV – Kanzlei-Rechnungswesen
        - Kurze Einführung ins manuelle Buchen (Soll/Haben)
        - Erläuterung Bestandskonten und Erfolgskonten
        - Überblick über Kanzlei Rechnungswesen
        - Aufbau der DATEV-Buchungsmaske
        - Eingabe von Buchungssätzen
        - Belegbuchungen
        - Verwendungen der Umsatzsteuerschlüssel und Automatikkonten
        - OPOS-Buchungen
        - Kontenabstimmung

    *DATEV – Personalwirtschaft
        - Allgemeines – DATEV als Dienstleister zur Personalwirtschaft
        - Aufbau einer Lohn- und Gehaltsabrechnung
        - Bestandteile zur Ermittlung steuer- und sozialversicherungsrechtlicher Abzüge
        - Überblick zu Aufzeichnungs- und Meldepflichten
        - Prozesse der Lohn- und Gehaltsabrechnung
        - Personalfragebogen, Stundenzettel & Co.
        - Einblick in das Lohnabrechnungsprogramm
        - Eingaben zu Stamm- und Bewegungsdaten
        - Erstellung einer Lohnabrechnung

     

    Termine
    05.08., 06.08. und 07.08.2019

     

    Ort
    DATEV eG Niederlassung Hamburg, Überseeallee 10, 20457 Hamburg

     

     

    Die Kursgebühr beträgt 350,- Euro

     

    Dozenten
    Meike Hass´l, Steuerberaterin
    Britta Kuttritz, DATEV eG
    Elisabeth Schönfeld, DATEV eG
    Michael Vogel, DATEV eG

     

     pdf icon Anmeldeformular