Zurück
Umsatzsteuer - Rund um den Bau

Montag, 20.05.2019,
09:00 - 17:00 Uhr


Was genau sind Bauleistungen? Wie verhält sich der Leistungsempfänger, wenn diese Frage nicht eindeutig zu klären ist; wie der leistende Unternehmer? Ist es sinnvoll die Vereinfachungsregel anzuwenden? Wer benötigt die Bescheinigung USt1 TG? Braucht ein Bauträger die Bescheinigung?

Obwohl die Rechtslage zur Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers seit Oktober 2014 (einigermaßen) geklärt ist, sind es nicht nur die Grenzfälle, in denen die Praxis immer noch unsicher ist. Dort ist noch nicht ausreichend klar, dass sich (mindestens seit 2017) der Grundstücksbegriff so dramatisch verändert hat, dass PV-Anlagen, Windkraftanlagen, Maschinen, Betriebsvorrichtungen usw. häufig (Einbauküchen aber nur manchmal) umsatzsteuerrechtlich Grundstücke  sind. Dasselbe betrifft die Frage, wie Bauleistungen professionell  erkannt werden können und wie mit den Vereinfachungsregeln umzugehen ist. Wie ist die Rechtslage in anderen Mitgliedstaaten? Wie berät man bei Baustellen im Ausland?



Teilnehmergebühr:
Für Mitglieder und deren Mitarbeiter
€ 260,00 zzgl. 19% USt
Für Nichtmitglieder
€ 390,00 zzgl. 19% USt
Die Teilnehmergebühr beinhaltet gedruckte Arbeitsunterlagen und eine umfangreiche Verpflegung (Pausenimbiss und Pausengetränke inkl. Begrüßungskaffee / Wasser im Seminarraum).



Veranstaltungsort

Hotel Grand Elysée
Rothenbaumchaussee 10
20148 Hamburg
Raum: Speicherstadt
Anfahrt


Ansprechpartner

Sabine Dobbertin
040 413447-11
Maike Müller-Wichards
040 413447-10